Bulgariens Küste – Hello Beachtime

Do‘s: Tee und Brownies im Social Teahouse in Varna genießenin Nessebar im Ice Cream Saloon Clio gibt es auch tolle, vegane Kuchen- und Eisoptionenam Irakli Strand war der Campingplatz Irakli wie ein zu Hause für uns Story: Fast eine Woche hatte ich Sarah nicht gesehen und nun haben wir uns in Varna wieder getroffen. Ihre…

Sabbatical – Wo sind wir?

Oft werden wir gefragt, wo wir derzeit sind. Da unsere Blogbeiträge meist etwas hinterherhinken und auf der Instastory der Ort oft nicht zu sehen ist, haben wir uns dazu entschlossen Polarsteps zu verwenden. Hier könnt ihr immer sehen, wo wir sind, sobald wir GPS Empfang haben. Wir posten auch hier ab und zu Fotos. Außerdem…

Konstanza & Techirgiol

Story: Auf dem Weg von Moldawien nach Bulgarien hatte ich mir vorgenommen einen Zwischenstopp in Rumänien vorzunehmen. Ich wollte nochmal dorthin, wo mein Opa geboren ist. Glücklicherweise hatte Rainer mich die 7 h Fahrt von Chisinau nach Konstanza begleitet. Abends sind wir noch durch Konstanza gebummelt. Am nächsten Morgen bin ich zum Bürgerbüro in Techirghiol…

Chisinau – Die ruhigste Hauptstadt

Do's: auf dem Wasserturm gibt es den wohl derzeit einzigsten Aussichtspunkteine Rooftop-Bar gibt es im Radisson Blu, die Zaxi Bartraditionelles Essen im La Taifasein Kwas (aus Brot gegärtes, unalkoholisches Getränk, was nach Malzbier schmeckt) auf dem Markt nähe des Busbahnhofs trinkenam See Valea Morilor spazieren Story: Die Hauptstadt Moldawiens war meine Homebase. Da ich nun…

Transnistrien – 1 Tag in einem unbekannten Land

Do's: die Hauptstadt Tiraspol besichtigen, um ein bisschen Sowjet-Gefühl spüren zu könnendie Kvint-Fabrik für Cognac und Wein anschauenin Bender (Benderi) die Burg anschauenMittagessen in der nostaltgischen Kantine CCCP in BenderKaffee und Tee im Red Dragon genießen; dass ist in der Strada Sovietelor am zentralen MarktPlastikmünzen sammeln; mit diesen kann man ganz normal zahlen (sehr kurios!)…

Orhei – Moldawisches Dorfleben

Do’s: nicht vergessen in das Höhlenkloster zu gehen, wir hatten es auf dem Weg zur Kirche fast verpasstBranesti Weinkeller (5 min vom Kloster entfernt) besuchen; hier gibt es nur Führungen auf rumänisch und russisch, dafür ist authentisch auf dem Weg nach Chisinau bei Cricova stoppen; es ist wohl der bekannteste Weinkeller/gut; für Low-Budget Touristen -…

Budapest – Unsere neue Lieblingsstadt

Do's: am Elisabethplatz Live-Musik hören und selbst mitgebrachte Getränke genießen, nebenbei könnt ihr noch super eure Füße im Wasser abkühlen (kostenlos; Tip für Sommer)in der High Note Sky Bar gibt es tolle Aussicht und tolle Drinkswer nur die Aussicht mag, kann gegenüber auf die St. Stephans-Basilika hochgehennach dem Treppensteigen gibt es das bekannte "Roseneis" im…

Badacsony & Balatonfüred – Balaton für Entspannte

Story: Auf unserem Weg von Maribor nach Budapest wollte ich unbedingt in einem ungarischen Weinanbaugebiet anhalten, um etwas über den lokalen Weinanbau zu lernen. Glücklicherweise gibt es Wein am Balaton. Unsere Recherche hatte ergeben, dass der nördliche Teil ruhiger sein soll. Also sind wir zuerst nach Badacsony gefahren und haben dort das Weingut Borbely besucht.…

Ljubljana & Maribor – Zurück im Stadtleben

Story: Nach einigen Naturabenteuern hat es sich gut angefühlt mal wieder in Städte zu sein. Viele Leute sind auf engem Raum, historische Gebäude und geballte Energie (jedenfalls in Ljubljana)! In Ljubljana haben wir es ruhig angehen lassen. Wir wollten genießen, zudem war ich schon öfter hier. Eigentlich wollten wir am Morgen nochmal in die Innenstadt.…

Bled & Bohinj See – Es hat nicht sollen sein

Story: Nun sollte es zum Postkartenmotiv Sloweniens nach Bled gehen. Eigentlich wollten wir uns auch noch die Vintgar Klamm und den Savica Wasserfall anschauen. Da das Wetter nicht so sonnig ist und die Parkplatzsuche uns fast den letzten Nerv gekostet hat, sind wir relativ schnell durch Bled und dem Bohinji See gefahren. Bevor es jedoch…