Koh Samui – Kein Kulturschock

Story: Da wir fast einen ganzen Monat auf Koh Phangan verbracht hatten, mussten wir unser Visum verlängern. Der nächste Ort bzw. Insel war Koh Samui. Sowohl Sarah als auch ich waren hier vorher noch nicht. Bekannt ist die Insel eher für Familien und Pauschalangebote. Die Vorahnung hat sich auch bestätigt. Die Insel ist in fester Hand des Tourismus. Die Straßen sind voll mit Autos und die Strände fast gänzlich bebaut. Das hört sich schlimmer an als es ist. Einsame Idylle sieht aber eben anders aus. Tolle Strände, Tempel und Wasserfälle gibt es hier genug. Für Einsteiger in Thailand eignet sich die Insel definitiv, denn einen Kulturschock bekommt man hier nicht. Die meiste Zeit haben wir in Lamai verbracht und sonst nur einzelne Sehenswürdigkeiten und das Fisherman‘s Village besucht. Koh Phangan ist sicherlich auch kein Geheimtipp und voller Touristen. Jedoch kann man hier mit ein wenig Glück noch Einsamkeit finden, deshalb freuen wir uns auch wieder zurückzufahren.

Tipps:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.