Emma

Darf ich vorstellen, Emma, unser Van.

2015 habe ich Emma eigentlich nur gekauft, weil sie günstiger war als ein Umzugsunternehmen. Somit konnte ich alles selbst machen. Sie kam leicht klapprig daher. Ich dachte mir aber: Für ein paar hundert Kilometer wird der Bus schon halten. Nachdem der Umzug geschafft war, wollte ich mehr mit dem Van anstellen. Also, warum nicht reisen, dachte ich mir. Und schon ging es los mit dem ersten Trip nach Liechtenstein. 2015 war die Reiseausstattung noch sehr simpel. Bettmatratze und Gaskocher zählten zum einzigen Inventar. Ein paar Monate später, habe ich dann 4 Wochen lang Urlaub mit Emma im Balkan gemacht. Seitdem ist sie nicht mehr wegzudenken. Während früher das klassische Backpacking meine einzige Reisevariante war, hat mir Emma nun auch das Roadtripping beigebracht.

Steckbrief

  • Marke: Volkswagen
  • Typ: T4 Transporter (Kastenwagen)
  • Geburtsjahr: 1990
  • Motor: 60 PS
  • Besonderheiten: Langer Radstand; blau-weiße Lackierung mit einer Farbrolle

Emma bietet kaum Comfort, wir haben keine Klimaanlage, keine Standheizung, den schwächsten Motor und die Hupe hat noch nie funktioniert. Vielmehr hat unser Bus ständig kleine Wehwehchen. Mal klappert etwas, dann funktioniert etwas an der Elektrik nicht oder der Rost kommt wieder zum Vorschein. Emma ist halt eine Dauerbaustelle. Fürsorglich wie bei einem Kleinkind helfen wir ihr ständig. Für Familienmitglieder machen wir eben alles!

PS: Emma wurde nach dem Maskottchen meines Lieblingsvereins benannt.

Weitere Fotos von Emma’s Abenteuer findet ihr auch auf Pinterest.