Bali – Candi Dasa, Pasir Putih & Padangbai

Mit unserem Jeep ging es wieder auf die Straßen, diesmal mit einer österreichischen Freunden von unserem Freund aus Taiwan. Wir hatten uns als grobes Ziel die Spitze der Ostküste gesetzt. Der Weg dorthin war bei weitem nicht so stressig wie gestern. Um an Denpasar vorbeizufahren fährt man von Kuta nach Sanur und dann immer der…

Bali – Mengwi, Ubud, Tegellalang & Kintamani

Heute haben wir uns ein Auto gemietet und sind in das Landesinnere gefahren. Für umgerechnet ca. 12 € am Tag haben wir einen alten Suzuki Jeep bekommen. Um zu schalten, benötigt man Kraft, bei Regen werden die Füße nass, da Löcher im Bodenblech sind und die Sichtweite im Dunkeln beträgt 5 m. Hinzu kommt, dass…

Bali – Kuta, Legia & Seminyak

Endlich Strand, nach 2 Tagen im Bus sitzen. Wir haben uns die Zeit am Strand von Kuta, Legia und Seminyak vertrieben. Es ist ganz schön aber voll mit Touristen. Man kann es wohl als Mallorca Australiens bezeichnen. Wir brauchen was ruhigeres 🙂 Unsere Surfkünste haben wir auch unter Beweis gestellt. Die Holländerin, die wir gestern…

Yogjakarta – Borobudur

Heute früh haben wir uns erst mit unserem Lieblingsfahrzeug, dem Fahrradtaxi, zum Sultanpalast (Kraton) in Yogjakarta fahren lassen. Dies gleicht einer separaten Stadt, denn hier leben 25.000 Menschen. Außerdem ist noch das Taman Sari und die Benteng Vredeburg empfehlenswert. Yogjakarta gilt übrigens als Hochburg Intellektueller, politischer Engagierter. Man kann es evtentuell als Heidelberg von Java…

Yogjakarta – Prambanan

Heute früh sind wir schnell mal von Jakarta nach Yogjakarta geflogen. Mittags sind wir dann eine Stunde lang mit den Transjogja-Bussen (3.000 indonesische Rupiah, Linie 1A) nach Prambanan gefahren. Dort findet man die größte hinduistische Tempelanlage Javas. Viele der Tempel sind durch das Erdbeben von 2006 beschädigt. Nichtsdestotrotz ist die Anlage beeindruckend, vor allem der…

Jakarta

Gestern sind wir erst zum späten Abend angekommen und haben nichts mehr gemacht außer den ersten kleinen Schock verarbeitet. Vom wohl entwickelten Malaysia gibt es große Unterschiede zur Hauptstadt Indonesiens. Das Einzige, was wir gestern gesehen haben, waren bettelnde Kinder, die am Taxi geklopft haben und auf den Straßen schlafende Obdachlose. Heute sind wir dann…