Totes Meer – Nach salzig kommt sauer

Story: Das Tote Meer liegt unter dem Meeresspiegel und ist der tiefste Punkt der Erde. Die Salzablagerungen und Mineralien im Wasser führen zu einem schönem, farbigem Naturschauspiel. Und ja man schwebt im Wasser, sodass man bequem eine Zeitung lesen kann. Das Tote Meer ist allerdings vom Austrocknen bedroht, so kommt das Wasser im südlichen Teil des Toten Meeres künstlich aus dem Roten Meer abgeleitet.

Do’s:

  • wer übernachten möchte kann dies in En Bokek oder En Gedi tun; En Bokek könnte auch mitten in Russland liegen; viele Badestopps gibt es am Toten Meer nicht
  • Zeitung lesen beim Schwimmen

    Badehinweise beachten; wer das Wasser doch mal kostet, wird herausfinden, dass es eher eklig sauer als salzig schmecktnicht zum Mineral Beach fahren, denn der ist aufgrund der Senklöcher gesperrt
    die Strände im Norden des Toten Meeres (Kalia, Biankini, Neve Midbar) kosten um die 15 € Eintritt (uff!)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.