Iran Camping Tipps

Neben unseren Backpacking Tipps haben wir noch weitere Erfahrungen für das Camping im Iran zusammengestellt. Wir hoffen, dass euer Roadtrip so noch angenehmer wird.

1. Wildcampen

Bei uns wurde „Wildcampen“ immer geduldet. Im Iran haben wir mehr hilfreiche Infos auf iOverlander als auf Park4Night gefunden.

2. Campingplätze

Campingplätze googeln, um eine Dusche zu finden, bringt euch nicht weiter. Iraner haben ein anderes Konzept vom Campen. Ein Campingplatz ist hier eine Parkanlage, wo tatsächlich das Zelt (meist kostenfrei) aufgeschlagen werden kann. Hier gibt es aber meist keine sanitären Einrichtungen, jedenfalls haben wir nie eine Dusche entdeckt.

3. Carnet & Versicherung

Um mit dem Auto einreisen zu können benötigt ihr einen Carnet de Passage, so etwas wie ein Reisepass für das Auto. Im Iran gilt jedoch eure Haftpflichtversicherung nicht. Vorab eine Versicherung zu finden, war bei uns ergebnislos. Keine Sorge, direkt am Grenzübergang könnt ihr eine Autoversicherung abschließen (1 Monat = 20 €)

4. Maut

Auf den iranischen Straßen bezahlt man pro Streckenabschnitt Maut. Das zu umfahren, lohnt sich nicht. Meist sind es 30 Cent pro Mautstation und manchmal wurden wir auch einfach durchgewunken.

5. Navigation

Gewöhnlich nutzen wir Google Maps zur Navigation und haben als Back-up immer Maps.me dabei. Die Navigation von Google funktioniert hier nicht, deshalb nutzen Iraner Waze zur Navigation mit Echtzeitinformationen.

6. Diesel

Diesel ist hier so günstig! Als wir hier waren, hat 1 l Diesel 3.000 Rial = 0,02 € gekostet; 1 l Benzin 15.000 Rial = 0,10 €. Problematisch ist es jedoch als Tourist Diesel zu bekommen. An der Grenze kann man angeblich eine Dieselkarte kaufen (eine Art Pre-Paid Karte). Wir sind einfach zu den Tankstellen gefahren. Im schlechtesten Fall haben wir nur 10 l bekommen, um zur nächsten Tankstelle fahren zu können, meist jedoch hatte der Tankwart oder ein LKW Fahrer eine Karte, die wir nutzen konnten und manchmal mussten wir gar nicht zahlen. Diesle gibt es hier nicht an jeder Tankstelle. Ihr findet Diesel oft auch nur außerhalb der Städte. Habt einfach Ausschau nach komplett gelben Zapfsäulen und LKW’s. Leider haben wir einmal die schmerzliche Erfahrung machen müssen, dass Benzin bei uns getankt wurde. Deshalb anbei ein Bild, was auf Persich heißt: Ich kann nur Diesel tanken.

Eine Antwort auf „Iran Camping Tipps

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.