Totes Meer – Nach salzig kommt sauer

Story: Das Tote Meer liegt unter dem Meeresspiegel und ist der tiefste Punkt der Erde. Die Salzablagerungen und Mineralien im Wasser führen zu einem schönem, farbigem Naturschauspiel. Und ja man schwebt im Wasser, sodass man bequem eine Zeitung lesen kann. Das Tote Meer ist allerdings vom Austrocknen bedroht, so kommt das Wasser im südlichen Teil…

Kapstadt – Mother City

Story: Die Metropole Kapstadt, auch genannt Mother City, ist DAS Reiseziel schlechthin in Südafrika. Zurecht! Es dient als perfekter Ausgangspunkt für unendlich viele Aktivitäten und verzaubert Reisende durch die westliche Art. Um der Stadt gerecht zu werden, müsste man hier schon alleine zwei Wochen verweilen. Do's: Boulders Beach: ein Traum direkt am Strand die Pinguine…

Addo Elephant Nationalpark

Story: Bisher habe ich zwar einiges erlebt, aber an einer Safari hatte ich bis jetzt nicht teilgenommen. In Südafrika kann man nicht anders als diesem Abenteuer nachzugehen. Der Addo Elephant Park liegt in der Nähe von Port Elizabeth und ist der einzige Big 7 Nationalpark Südafrikas (der Leopard wurde allerdings seit Jahren nicht gesichtet). Übernachtet haben…

Toskana – La bella Vita

Story: Ein verlängertes Wochenende mit der Emma führte uns in die Toskana und nach San Marino. Bewusst hatte ich bisher die Toskana vermieden. Irgendwie hat es mich gelangweilt, dass immer jeder davon erzählt hat. Meist bin ich doch eher auf der Suche nach Unbekanntem. Nichtsdestotrotz erschien es als die einzige Option für diesen Roadtrip. Also…

Montego Bay – Das amerikanische Jamaika

Story: Die Stadt ist Anlaufstelle für Pauschaltouristen und Zwischenstopps der Kreuzschiffreisenden. Einfach nicht mein Ding. Do's: Old Hospital BeachDead End Beach, um die Flugzeuge beim landen zu beobachtenauf dem Marktplatz tanzende Menschen zu Hip Hop / Reggae beobachtenTagesausflug nach Falmouth/Glysterine Water Don'ts: Hip Strip (zu teuer, zu wenig authentisch)große Stadt erwarten

New York – Die kälteste Stadt

Story: Um einen Freund während seines Auslandsaufenthaltes in den Staaten zu besuchen, hatten wir geplant Silvester in New York zu verbringen. Da es hier unzählige Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten gibt und New York kein unbeschriebenes Blatt ist, sparen wir uns eine ausführliche Berichterstattung. Das einzig erwähnenswerte ist, dass es hier tagsüber -15 Grad sind. Do's: Lower…

Ruta de las flores – Bunte Blumen

Story: Die Ruta de las Flores gilt als "bekannteste" Touristenattraktion in El Salvador". Es sind eine Reihe von Dörfern mit viel Streetart und lokalem Handwerk, die alle an einer Hauptstraße mit bunten Blüten liegen. Die bekanntesten Dörfer sind Nahuizalco, Salcoatitan, Juayua, Apaneca und Ataco. Von hier aus hat man auch die Möglichkeit Touren zu Wasserfällen,…

Machu Picchu – Land der Treppen

Story: Die Inkaruine Machu Picchu ist wohl jedem ein Begriff, deshalb verzichte ich auf weitere Erläuterungen. Wikipedia ist da einfach besser als mein gefährliches Halbwissen. Um von Aguas Calientes zu Machu Picchu zu gelangen, müsst ihr entweder für 12 USD einen Bus nehmen oder 45-60 min Treppen steigen. Do’s: am Eingang spätestens 4:45 Uhr anstehenSonnencreme…

Ballonfahren in Kappadokia

Wenn man Kappadokia googelt, begegnem einem schnell Fotos mit unzähligen Heißluftballons. Genau das gehört zu den Standardaktivitäten hier. Mainstream oder To-Do? Wir sind für "ihr müsst das machen". Die Landschaft ist unbeschreiblich schön und gewinnt nochmals an Schönheit beim Anblick aus der Vogelperspektive. Die unzähligen anderen Ballons in der Luft paaren natürliche Schönheit mit farblichem…