Thessaloniki – Aller Anfang ist schwer

Do‘s:

Story: Für einen halben Tag hatten wir uns in die Großstadt Thessaloniki verirrt. Sarah war von Beginn an großer Fan. Ich hingegen hatte einen schweren Start, schlechte Laune inklusive. Nach fast einer Stunde Parkplatzsuche war die Stimmung bei mir im Keller. Griechischer Kaffee, Gebäck und Sarahs Enthusiasmus haben meine Stimmung doch zum Positiven gewendet. Hier gibt es unglaublich viele Cafes, Restaurants und Bars gepaart mit ein paar alten Ruinen und Meerfeeling. Das hat uns irgendwie an Tel Aviv erinnert. Wenn unsere Sehnsucht nach Strand nicht so groß wäre, hätte sich ein längerer Aufenthalt definitiv gelohnt.

Eine Antwort auf „Thessaloniki – Aller Anfang ist schwer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.