Orhei – Moldawisches Dorfleben

Do’s:

  • nicht vergessen in das Höhlenkloster zu gehen, wir hatten es auf dem Weg zur Kirche fast verpasst
  • Branesti Weinkeller (5 min vom Kloster entfernt) besuchen; hier gibt es nur Führungen auf rumänisch und russisch, dafür ist authentisch
  • auf dem Weg nach Chisinau bei Cricova stoppen; es ist wohl der bekannteste Weinkeller/gut; für Low-Budget Touristen – einfach zum Weinshop fahren lassen und an der Bar die kleinen Flaschen kaufen & sein eigenes Wine Tasting veranstalten

Story: Im Hostel hatte ich am Vorabend bereits Rainer aus Deutschland und Lorenzo aus Rumänien kennengelernt. Zusammen konnte ich sie vom Tagesausflug überzeugen. Praktischerweise kann Rainer fließend russisch, was sich bei der Weintour als äußerst hilfreich erwies. An der Branesti Weinkellerei haben wir einen Local getroffen, der grad Schnaps gebrannt hat. Ein sympathischer, vom Leben gezeichneter, alter Mann, der ohne Zögern seinen Schnaps mit Rainer und Lorenzo geteilt hat. Ich hab kein Wort verstanden aber glücklicherweise konnten Rainer und Lorenzo alles übersetzen. Sehr amüsant!

Auf dem Rückweg haben wir noch in der bekanntesten Weinkellerei in Cricova gestoppt. Da wir nicht noch eine Tour wollten, haben wir als Low Budget Touristen uns verschiedene kleine Weinflaschen im Shop gekauft und an der Bar ein kleines Tasting veranstaltet. Abends kam fast das ganze Hostel bei Emma zusammen, um die Weinmitbringsel zu leeren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.