Annapurna – High Camp

Heute standen stolze 700 Hoehenmeter auf 6 km an. Der Weg war einfach traumhaft. Mit meinem neuen Wegkompanen, Albert, liess es sich gleich leichter laufen.

Das High Camp befindet sich auf 4800 m Hoehe. Vorteil, man spart sich bei der morgigen Ueberquerung des Passes eine Stunde. Nachteil, man koennte schnell hoehenkrank werden, weshalb viele in Thorang Phedi uebernachten.

Im High Camp gibt es nur eine Uebernachtungsmoeglichkeit. Die Temperaturen sinken nachts unter null Grad, was die Befindlichkeit erschwert. Neben der Lodge ist ein kleiner Huegel, von wo man eine super Aussicht hat. Ausserdem dient es der Akklimatisation.

20140425-175029.jpg
20140425-175019.jpg
20140425-175044.jpg
20140425-175100.jpg
20140425-175109.jpg
20140425-175126.jpg
20140425-175134.jpg
20140425-175143.jpg
20140427-125843.jpg

Eine Antwort auf „Annapurna – High Camp

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.