Chennai

Viel Sightseeing haben wir nicht betrieben. Zum einen gibt es hier nicht allzu viel, zum anderen stand das warm werden mit unseren neuen Vehikeln im Vordergrund.

Neben ein paar Tempeln, Kirchen und dem Marina Beach gab es nicht viel zu sehen. Die Jungs mussten erstmal ihren Kulturschock verdauen, während ich mich in Sri Lanka langsam an die Gegebenheiten gewöhnen konnte. Hier in Indien ist alles extremer im Gegensatz zu Sri Lanka, mehr Leute, mehr Verkehr, mehr Verschmutzung, mehr Armut aber auch mehr Herausforderung.

Skuril war u.a. der feierliche Umzug, wo ein Toter gehuldigt wurde. Wenn der „Jauchewagen“ durch die Stadt fährt, sollte man vorsichtig sein. Der verliert meistens die Hälfte. Deshalb kann es auch passieren, dass man sich spontan „erleichtern“ muss. Namen werden nicht genannt.

Das Hotel Melody wird seinem Preis gerecht, jedoch ist es etwas zu weit nördlich von der Stadt gelegen.

20140307-195203.jpg

20140307-195216.jpg

20140307-195243.jpg

20140307-195319.jpg

20140307-195330.jpg

20140307-195252.jpg

20140307-195337.jpg

20140307-195233.jpg

20140307-195354.jpg

Advertisements

Published by

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s