Coron

Mittwoch früh haben wir dann unsere 2 polnischen Freunde am Flughafen getroffen und sind weiter auf die Insel Busuanga gereist. Dies ist die größte nördliche Insel des Distrikts Palawan. Die Insel besteht aus den Gemeinden Busuanga und Coron. In der Gemeinde wiederum gibt es die Stadt Coron. Ebenso gibt es auch die Insel Coron. Ziemlich verwirrend um herauszufinden, wo man am besten ein Hotel buchen sollte. Wir waren in Coron Stadt.

Der Weg zum Hostel war schon ziemlich abenteuerlich. Von den Hostelbesitzern abgeholt ging es dann eine Stunde lang auf „Straßen“ in die Stadt. Diese waren stark beschädigt, teilweise nicht vorhanden. Alle Brücken waren zerstört, da es vorher ziemlich stark geregnet hatte. Am ersten Tag haben wir uns mit 125 ccm ausgeliehen…nette kleine Spielzeuge;). Abgesehen von Eric hatten wir bisher nur Erfahrung mit Scooter fahren. Diesmal kam dann das manuelle Schalten hinzu. Das Ausleihen funktioniert auch ohne Führerschein 🙂 Den Rest des Tages haben wir die Insel erkundet und waren am Cabul Beach, sowie auf dem Mount Tapyas.


unser Hostel

Am 2. Tag haben wir dann eine Tour mit den Auslegerbooten rund um die Coron Island gemacht. Zuerst ging es zu den Siete Pecados. Dort kann man schnorcheln und ziemlich verrückte, bunte Fische füttern. Danach ging es zum Kayangan Lake. Dieser Bergsee (Süßwasser) ist einfach nur traumhaft. Nächste Station war dann die Twin Lagoon. Mittagessen gab es dann am Banol Beach. Letzte Station war das Skeleton Wreck.


Kayangan Lake


Twin Lagoon


Banol Beach

Tag 3: Alle bis auf Krzysztof waren dann zum ersten mal richtig tauchen. Nach ein paar Grundregeln und Standardübungen ging es dann zum East Tangat Wreck. Dies ist ein versunkenes, japanisches Kriegsschiff (East Tangat Wreck) aus dem 2. Weltkrieg. Die Unterwasserwelt ist einfach atemberaubend. Korallenriffs, Clownfische, Rochen… wir haben alles gesehen. Sich unter Wasser zu bewegen, war schwerer als erwartet. Es fühlte sich ein bisschen wie Schwerelosigkeit an. Das war definitiv nicht das letzte mal das wir tauchen waren. Während wir einen ziemlich erlebnisreichen Tag hatten, war Krzysztof nicht so glücklich wie wir. Er hat eine Motorradtour gemacht und ist gestürzt. Ein paar Schürfwunden hat er als Mitbringsel nach Hause gebracht. Die medizinische Versorgung stellt sich bereits schon schwierig dar, wenn man Wunden desinfizieren will. Mittlerweile ist er wohl auf.

Am vorletzten Tag ging es dann mit dem Boot auf 2 weitere Inseln, die 1,5 h von Coron entfernt sind. Wir hatten ja nun schon viele ziemlich gute Strände gesehen, aber was uns auf Malcapuya Island erwartete, war einfach unbeschreiblich. Auf unserer Tour war noch einer aus Schweden dabei, der bereits durch ganz Südostasien gereist war. Selbst er meinte, dass der Strand zu den besten 3 gehört, die er bisher gesehen hatte. Auf dem Weg zurück haben wir noch einen Zwischenstopp auf Banana Island gemacht. Wenn man jedoch vorher Malcapulya gesehen hatte, ist es nichts besonderes mehr…und ihr könnt so viel googlen wie ihr wollt, die folgenden Bilder haben wir selbst gemacht und erlebt! 😀


Banana Island

Am letzten Tag sind unsere polnischen Freunde bereits frühs nach Manila gereist. Wir haben nooch eine kleine Kayak Tour gemacht.

Coron wird wohl immer in unseren Gedanken bleiben. Die Leute sind ziemlich freundlich. Es ist günstig (aber nicht so günstig wie erwartet). Ein Abenteuer war es auch die Motorcycles zu nutzen, wo man teils zu 8. drauf saß. Unser Hostel „Sunrise Pension House“ ist auch zu empfehlen. Wer überlegt nach Boracay zu fahren, aber keine überlaufene touristische Ort mag, sollte lieber nach Coron gehen.

Hier ist noch ein Video, das versucht, das Erlebte wiederzuspiegeln.

sign-26211_640
Die Bilder aus Artur’s Galerie könnt ihr hier sehen!!!

Advertisements

Published by

Eine Antwort auf „Coron

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s