Die ersten 48 h in Taipei

Hallo Welt,
nach unserem 22-stündigen Flug via Amsterdam und Bangkok nach Taipei wurden wir herzlich von Jenny Ching-Ying Chen & Chen-Chi An (Mitarbeiter des International Office) empfangen. Zunächst haben wir mit Ihnen organisatorische Dinge geklärt wie z.B. Telefonvertrag, Mietvertrag etc. Dabei dachten wir, dass uns hier schon die Grenzen unserer Englischkenntnisse aufgezeigt werden. Glücklicherweise war dem nicht so. Nach einer kurzen Einführung auf dem Uni-Gelände konnten wir unsere Zimmer beziehen.


Taiwan Beer schmeckt wie Wasser!

weiterer Tagesablauf:

– Koffer auspacken (mit Erschrecken feststellen, dass Toni’s Laptop kaputt ist) … Spendenkonto wird eingerichtet!

– Umgebung erkunden

– Supermärkte finden


NTUT Hauptgebäude


Aussicht vom Studentenwohnheim

Abends gingen wir zum Shilin Night Market. Dort waren wir ziemlich überfordert. Viele Menschen auf engem Raum; stinkendes Essen; Essen, was nicht identifizierbar war; Dinge, die die Welt nicht braucht (Made in Taiwan).

UND DANN KAM PETER…

Durch die Mitarbeiter im International Office haben wir am 2. Tag Peter (Guatemala) kennengelernt. Er zeigte uns den ganzen Tag Sehenswürdigkeiten, Insider-Plätze (Ikea). Abends waren wir dann trainieren (Toni war glücklich) und letztlich mit dem Fahrrad unterwegs.

Taipei 101

Ximen (Times Square in Taipei)

Generell gab es einige Dinge zu lernen:

1. MRT (U-Bahn): System nicht erkennbar

2. Keiner spricht englisch (wie wir)

3. Wir können kein chinesisch 😉

4. Geh niemals über eine rote Ampel. Sonst überfahren einen 25 Rollerfahrer.

5. Hier ist es extrem sauber (jedenfalls auf den Straßen).

6. Nirgends ist Polizei. Dafür ist es hier wie im Big Brother Haus. Man wird immer von Kameras beobachtet.

7. Von der Gastfreundschaft der Taiwanesen können wir noch viel lernen.

8. Taiwan ist kein Billigland!!! Die Preise entsprechen mindestens den deutschen Preisen, wobei Bahn fahren und Essen günstiger sind.

9. Hier sind ziemlich viele Homosexuelle.

Advertisements

Published by

13 Antworten auf „Die ersten 48 h in Taipei

  1. Oh man… Das klingt ja nach einer spannenden und aufregenden Zeit, die für euch gerade beginnt! Viel Spaß und viele Grüße aus Berlin 🙂

  2. Jaja 😉 Ich habs ja gleich gesagt,dass du den Laptop hier lassen sollst aba wer hört schon auf seine kleine und dabei zu bemerken nervige Schwester ! 😀 Noch viel Spaß mit den Homosexuellen. :* Nur noch als Hinweis Kleiner, Opa macht Montag zur Reha. 🙂

  3. Auf deinen Laptop ist dir nicht zufällig ein Sack voll Äpfel gefallen? Du Lulli 😀 Und die Stange an der Dusche massiert dir schön die Nippel?! Bilderanzahl beibehalten!

  4. Sieht gut aus! Wer hat’s geschrieben, Toni oder Ürek?

    Immer schön mit dem Arsch zur Wand schlafen und fleißig Uhren verschenken!

  5. Der Laptop lag bestimmt mit diesem Trikot, das da so arrogant am Bett hängt, im Koffer. Da würde ich auch kapitulieren!!

    Gute Zeit euch beiden! 🙂

  6. Hi Toni, gemütlich habt ihrs da 😉 Wünsch euch ’ne tolle Zeit in Taipei.
    Ich frag mal Natalie ob wir auch 1,50 € für deine Laptop zusammen bekommen:-D

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s