Bangkok – Sukhumvit

Vorgestern ging es mal wieder für eine Nacht nach Bangkok. Um ein wenig zu entspannen, sollte es diesmal ein gutes Hotel werden. Wie Gott so will, bin ich in einem noch besseren Hotel gelandet. Da das Majestic Suites überbucht war, hat man mich zum gleichen Preis (25 €) in das Majestic Grande geschickt. 5 Sterne und ich steh an der Rezeption mit Rucksack zwischen all den Krawattenträgern. Der Pool und das Fitnessstudio waren ziemlich gut. In Sukhumvit gibt es nicht all zu viel. Es ist bekannt für teure Hotels und Bürogebäude. Weshalb die meisten Deutscheb dort sind, sind die Rotlichtviertel Nana Plaza und Soi Cowboy. Ziemlich lustig, was dort abgeht. Wenn sich Leute unterhalten, kann man fast immer davon ausgehen, dass man ein paar deutsche Worte aufschnappt. Ein paar Straßen weiter findet man ein arabisches Viertel, wo man dann nur noch auf bärtige Männer und arabische Schriftzeichen trifft.20130314-204421.jpg20130314-204450.jpg

20130314-204504.jpg

Bangkok – Siem Square & Chinatown

Bangkok gilt als Dreh- und Angelpunkt Südostasiens. Jeder Reisender muss früher oder später hier her. Viele, die man bisher getroffen hat, berichteten, dass Ihnen Bangkok zu anstrengend sei. In 24 h konnte man sich zwar noch kein endgültiges Urteil bilden, aber ja die Stadt ist anstrengend. Jedoch in einem guten Sinne. Sie ist energiegeladen und man denkt, dass Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft hier vereint ist. Zum Glück komme ich nochmal zurück.

Gestern ging es mit dem Minibus von Siem Reap nach Bangkok. Dies dauert 10 h mit 2 stündigen Aufenthalt am Grenzübergang Poipet-Aranyaprathet und kostet 10 $.

Am heutigen Tag hab ich dann das Visum für Myanmar beantragt, wo es morgen hingeht. Das hat fast den ganzen Tag in Anspruch genommen. Die restliche Zeit habe ich mir am Siam Square und Chinatown vertrieben. Der Siam Square ist wohl ein Muss für alle Shoppingtouristen. Außerdem kann man das Bangkok Kunst und Kultur Zentrum, sowie das Jim Thompsons Haus besichtigen. In Chinatown sollte man Wat Traimit, Wat Thepsirinthrawat, den Talat Mai Markt und die Sampeng Lane sehen. Letzteres ist wie ein Nachtmarkt in einer kilometerlangen, schmalen Gasse, wo es wirklich alles zu kaufen gibt! Auf der Memorial Bridge hat man übrigens eine gute Aussicht auf die Alt- und Neustadt. Auf dem Mae Nam Chao Phraya Fluss kann man leicht mit den Expressbooten umherfahren (eine Fahrt kostet 15 Baht). Wohl das beste Fortbewegungsmittel Bangkoks. Abends gab es dann die erste Fußmassage. Sehr empfehlenswert.

Anbei ein paar Infos zur Visabeantragung für Myanmar. Die Botschaft befindet sich in der Sathorn Nua Road 132 und liegt nicht weit entfernt von der Skytrainstation Surasat. Zwischen 9 und 12 kann man das Visum beantragen und zwischen 15.30 und 16.30 abholen. Wahrscheinlich ist es egal, wann man dort hingeht. Man muss so oder so den ganzen Vormittag einplanen. Bei den Touristenvisa kann man in 3 Kategorien unterscheiden, abhängig von der Bearbeitungsdauer. Ein Visa, was am gleichen Tag ausgestellt werden soll, kostet ca. 1200 Baht, ein Visum für den nächsten Tag 1000 Baht und ein normales Visum ungefähr 800 Baht. Für das Visum am gleichen Tag muss man eine Flugticketkopie für den Hin- und Rückflug nachweisen. In jedem Fall braucht man den Reisepass, eine Reisepasskopie, 2 Passfotos und das ausgefüllte Formular, was vor Ort ausgefüllt werden kann.

Das Merry V Guesthouse ist ok. Ich würd es jedoch nicht weiterempfehlen.

20130305-001128.jpg20130305-001209.jpg.20130305-001152.jpg20130305-001231.jpg

20130305-001300.jpg

20130305-001408.jpg

20130305-001358.jpg

20130305-001418.jpg

Thailand

Zunaechst dient Thailand nur als 2-taegiger Zwischenstopp, um das Visum fuer Myanmar zu bekommen. Spaeter werde ich in Thailand im Norden in die Berge reisen, im Sueden auf einige Inseln reisen und mehrmals Bangkok besichtigen. Letzteres ist dann auch Endstation bevor es nach Hause geht. Hier werd ich dann noch 4 deutsche Freunde treffen.

Südostasien

Am 23.01.2013 verlassen wir Taiwan mit wunderschönen Erinnerungen von 5 Monaten Taiwahnsinn. Nach der harten Studienzeit in Taipei brauchen wir erstmal Urlaub und wenn wir schon mal auf dieser Seite des Planeten sind, warum nicht Südostasien. Im Einzelnen haben wir eine bescheidene Route geplant, in der wir hoffentlich einen Einblick der verschiedenen Kulturen erhalten werden. Wir erhoffen uns, dass die Reise moeglichst vielfaeltig wird: masslos ueberfuellte Metropolen, aeltester Tropenwald der Weld, aktivster Vulkan auf Java, Tauchen in der Shark Bay, Prunk in Singapur, Armut in Kambodscha…

Wir reisen in 60 Tagen durch 7 verschiedene Länder in Südostasien. Mit Hilfe von 18 Flügen legen wir mehr als 23.500 km in 40 h zurueck und werden in über 30 verschiedenen Unterkünften schlafen. Ausserdem legen wir 2.400 km mit dem Bus in ca. 50 h, 1.300 km mit dem Zug in ca. 26 h und 600 km mit Booten in ca. 28h zurueck.

23.1. – 27.1. Taipei – Singapur

27.1. – 30.1. Kuala Lumpur

30.1. – 01.2. Penang

01.2. – 03.2. Perhentian Islands

03.2. – 06.2. Taman Negara

06.2. – 08.2. Cameron Highlands

08.2. – 09.2. Kuala Lumpur

09.2. – 11.2. Jakarta

11.2. – 13.2. Yogjakarta (inkl. Prambanan und Borobudur)

13.2. – 14.2. Gunung Bromo

14.2. – 18.2. Bali

18.2. – 19.2. Singapur

19.2. – 21.2. Hanoi

21.2. – 22.2. Da Nang

22.2. – 23.2. Hoi An

23.2. – 24.2. Saigon

24.2. – 26.2. Phnom Penh

26.2. – 02.3. Siem Reap

02.3. Eric fliegt heeme

01.3. – 03.3. Battambang

03.3. – 05.3. Bangkok

05.3. – 08.3. Yangon

08.3. – 10.3. Nyaung U – Bagan

10.3. – 12.3. Mandalay

12.3. – 13.3. Bangkok

13.3. – 15.3. Chiang Mai

15.3. – 17.3. Phuket

17.3. – 20.3. Ko Samui, Tao, Phanghan

20.3. – 24.3. Bangkok

24.3. Toni fliegt heeme via Moskau

Hier findet ihr unsere Route. Blaue Linien sind Fluege. Lila bedeutet, dass wir mit Bus oder Taxi reisen, dunkelrot steht fuer mit dem Zug und gruen bedeutet mit der Faehre. Wenn ihr auf die Pins klickt, koennt ihr sehen von wann bis wann wir vorhaben in diesem Ort zu sein. Ausserdem findet ihr dort einen Link, um weitere Informationen zu dem Ort zu erfahren. Wenn ihr auf die Linien klickt, seht ihr wie lange diese Strecke dauert bzw. genaue Abreisezeiten. Wenn ihr die Karte in Google oeffnet, seht ihr auch auf der rechten Seite die Reihenfloge unserer Reise.